Warum du deinen Job kündigen und auf Reisen gehen solltest

Der Titel verrät euch schon, worum es hier heute geht. Ich habe vor etwa 8 Monaten meinen Job als Bauzeichnerin gekündigt und bin nach Australien geflogen. Für etwas über zwei Monate bin ich durch das ganze Land gereist und habe so unglaublich viel erlebt, wie noch nie zuvor. Mir war es wichtig, meinen Job komplett aufzugeben, denn nur so hatte ich die Möglichkeit, spontan zu entscheiden, wie lange ich unterwegs sein möchte. Bei mir war es nur eine kurze Zeit, manche reisen jahrelang durch die Welt ohne festen Job.

Möchtet ihr das auch? Um die Welt reisen und frei sein? Das könnt ihr gar nicht wissen, bevor ihr es ausprobiert habt. Und genau das ist der Grund weshalb ich für diese zwei Monate mein altbekanntes Leben komplett aufgegeben habe und gereist bin. Ich wollte etwas über mich selber erfahren. Ich wollte wissen, ob ich mir ein Leben auf Reisen vorstellen kann. Denn dieser Lebensstil hat nicht nur Vorteile. Und trotzdem möchte ich euch heute dazu ermutigen, es zumindest einmal auszuprobieren. Wenn in eurem Herzen ein kleiner Teil davon träumt dieses Leben zu führen, dann solltet ihr diesem Verlangen nachgehen. Sonst werdet ihr es irgendwann bereuen.

201805112036655179

 

Das ganze Leben lang nur reisen? Das will doch jeder

Kennt ihr diesen Spruch? Wenn man sich an Freunde oder auch Familienmitglieder wendet und erzählt, dass man sich mit einem 0815 Job und mit 22 Urlaubstagen im Jahr einfach nicht wohl fühlt und sich ein anderes Leben wünscht, kommt oft diese Antwort. Manchmal hört man: „Keiner ist glücklich damit, finde dich einfach damit ab“. Manchmal auch: „Das ganze Leben lang nur reisen? Das will doch jeder“. Doch ist das wirklich wahr? Meine Mutter zum Beispiel hat sich gewünscht Krankenschwester zu werden und Menschen helfen zu können. Sie wollte eine Familie gründen, einen liebenden Ehemann und einen festen Wohnsitz haben. Und diesen Traum hat sie sich erfüllt. Nie hätte sie das ganze Leben lang nur auf Reisen sein wollen. Sie ist glücklich mit ihrem Leben, genauso wie es ist. Der Punkt ist, jeder Mensch ist unterschiedlich. Es gibt Künstler, die unbedingt Komponist, Maler oder auch Schriftsteller werden wollen. Es gibt Leute, die sind Freigeister und möchten sich nicht an einen Ort binden und wollen reisen. Es gibt Leute, die wollen Macht haben und ein großes Unternehmen leiten. Und es gibt Leute, die wollen ein beständiges Leben haben, in dem sie sich sicher fühlen. Keines dieser Leben ist besser oder schlechter, als das andere und kein Leben wird jemals perfekt sein. Es werden immer Probleme auf euch zukommen. Aber ihr müsst für euch herausfinden, welches Leben euch liegt. Leute, die behaupten, dass jeder gerne sein ganzes Leben lang nur reisen möchte, aber man sich einfach damit abfinden muss, dass dies nicht möglich ist, denken nicht darüber nach, dass auch dieses Leben oft kein Zuckerschlecken ist. Als Weltreisender lebt man von sehr wenig Geld. 1000€ müssen in der Regel ausreichen. Man lebt in Hostels, campt oder schläft auf der Couch von Einheimischen. Man kocht immer selber und bewegt sich möglichst zu Fuß fort. Ein Auto besitzt man definitiv nicht. Und auch als Dauerreisender muss man eine Möglichkeit finden sein Geld zu verdienen. Entweder als Reiseblogger, YouTuber, Instagrammer, Gelegenheitsarbeiter oder man arbeitet freiberuflich in seinem gelernten Beruf. Dieses Leben klingt für manche traumhaft und manche könnten sich nie vorstellen so zu leben. Um herauszufinden, ob ihr das wollt, müsst ihr es einfach ausprobieren. Denn nur durch Ausprobieren lernt man, was man wirklich will im Leben. Ich nenne euch jetzt mal ein paar Gründe, weshalb ihr unbedingt mal euren Job kündigen und reisen solltet. Egal ob es für zwei Monate, zwei Jahre oder auch zehn Jahre ist. So eine Auszeit tut immer gut.

20171008_103719 (2)

 

Ihr lernt etwas über euch selbst

Bevor ich nach Australien geflogen bin, meinte mein Freund, dass er nicht versteht, was genau Selbstfindungsreise bedeuten soll. Wieso sollte man sich auf einer Reise selbst finden? Ich habe lange darüber nachgedacht und dann auch am eigenen Leib erfahren, dass es Selbstfindungsreisen gibt und diese wirklich gut tun. Natürlich werdet ihr nicht viel über euch lernen, wenn ihr für zwei Wochen in einem 5-Sterne Hotel eincheckt und den Hotelpool nicht verlasst. Wenn ihr mit wenig Budget reist, ständig Neues ausprobiert, eure Komfortzone verlasst und eure Grenzen austestet, dann werdet ihr euch selbst ein Stück besser kennenlernen. Ihr werdet lernen, was ihr euch vom Leben wünscht und ihr werdet selbstbewusster werden, wenn ihr solch eine Reise gemeistert habt.

 

Ihr lasst los

Von Allem. Euer ganzer Besitz befindet sich in eurem Backpack und das wertvollste, was ihr besitzt, ist vermutlich euer Handy oder euer Laptop. Ihr macht euch keine Sorgen um euren Job, um eure Miete oder um eure ganzen teuren Besitztümer.

Ihr seid frei.

20171029_021755

 

Reisen ist besser, als im Büro zu sitzen

Ich glaube, keiner wird mir in diesem Punkt widersprechen. Zuhause habt ihr all diese tollen Sachen. Eine große Wohnung, einen tollen Fernseher, teure Klamotten und ganz viel schöne Deko für eure teure Wohnung. Und all das könnt ihr euch nur leisten, wenn ihr viel Geld verdient. Dafür verbringt ihr 8,5 bis 9 Stunden im Büro und ein bis zwei Stunden in der Bahn. Wenn ihr auf Reisen seid und kaum etwas besitzt, verbringt ihr diese Zeit stattdessen am Strand oder in der Hängematte eures Hostels. Während ihr Unterlagen für euren Chef raussucht, lernt jemand auf der anderen Seite der Welt vielleicht gerade surfen, liegt am Strand oder lernt interessante neue Leute kennen. Ihr müsst euch keinen Wecker stellen, macht ständig neue Erfahrungen und könnt ganz alleine bestimmen, was ihr an diesem Tag machen wollt. Wir haben nur ein Leben und wir sollten es nutzen, um die Sachen zu tun die wir lieben.

20171108_051753

 

Ihr könnt euren Traum leben

Warum reden sich so viele Menschen ein, dass Träume geträumt und nicht gelebt werden sollten? Es ist niemals einfach sich seinen Traum zu erfüllen, aber möglich. Ihr müsst es nur wollen und hart daran arbeiten. Wenn es euer Traum ist, um die Welt zu reisen, dann tut es. Erfüllt euch diesen Traum. Ihr glaubt gar nicht, wie gut ich mich gefühlt habe, als ich plötzlich in Australien stand, nachdem ich 36 Stunden kaum geschlafen hatte. Ich war todmüde, aber so glücklich, wie noch nie in meinem Leben. Es gibt kein schöneres Gefühl, als seine Träume zu leben.

 

Ihr lernt viele interessante neue Leute kennen

Dadurch, dass ihr von wenig Geld lebt, werdet ihr kaum mal ein Zimmer für euch haben. Ich habe hauptsächlich in Mehrbettzimmern in Hostels oder mit ein paar anderen Leuten im Zelt geschlafen. In der Regel begegnet ihr dort hauptsächlich sehr offenen freundlichen Menschen, denn genau das sind die Art von Menschen, die sich auf solch eine Reise begeben. Ihr lernt Leute aus der ganzen Welt kennen und könnt euch mit ihnen austauschen. Wenn ihr bei Einheimischen auf der Couch schlaft, also Couchsurfing macht, könnt ihr Rezepte austauschen und die Orte kennenlernen, die nicht in jeder Sightseeing Tour vorkommen.

 

Ihr habt Zeit, zum glücklich sein

Ihr habt mehr Zeit, wenn ihr auf Reisen seid. Als ich in Australien war, habe ich meinen Traum erfüllt. Auf einmal war ich total entspannt. Ich habe nicht mehr verbissen daran gearbeitet, endlich etwas zu erreichen im Leben. Ich war einfach glücklich. Ihr habt mal richtig Zeit einfach nur das zu tun, was ihr auch tun wollt und es zu genießen.

20171015_024400 (2)

 

Ihr werdet einer dieser interessanten Menschen

Das sollte natürlich nicht der Grund sein, weshalb ihr diese Reise macht, aber es ist ein netter Nebeneffekt. Plötzlich seid ihr für eure Freunde nicht mehr einer von vielen, sondern plötzlich seid ihr ein Weltreisender, einer der ständig interessante neue Sachen erlebt und mit dem man sich gerne austauscht. Jeder möchte immer interessante Menschen kennenlernen, die viel erlebt und gesehen und viel zu erzählen haben. Wenn ihr solch eine Reise macht, seid ihr plötzlich einer von diesen interessanten Menschen und ihr beweist allen, was ihr drauf habt.

 

Warum macht ihr es nicht einfach?

Wenn der Wunsch da ist, warum macht ihr es dann nicht einfach? Stellt euch diese Frage. Listet alles auf, was euch davon abhält und dann trennt euch davon. Trennt euch von eurem Job, von eurer Wohnung und von allem, was euch sonst noch abhält.

Das ist aber sicherlich noch nicht alles was euch aufhält. Schreibt alle eure Ängste auf. Vielleicht habt ihr Flugangst oder Angst zu vereinsamen. Vielleicht habt ihr Angst, dass ihr diese Entscheidung bereuen werdet. Ich kann euch beruhigen. Noch nie habe ich einen Backpacker getroffen, der es bereut hat, dass er auf Reisen gegangen ist. Selbst, wenn ihr euch dafür entscheidet, dieses Leben nicht dauerhaft führen zu wollen, ist es eine Erfahrung, die ihr niemals bereuen werdet. Dann sammelt Argumente, um eure Ängste zu mindern. Sie werden nicht ganz weg gehen vor eurer Reise. Kurz bevor ihr startet, werdet ihr euch in die Hosen machen. Das ist absolut normal, schließlich wagt ihr einen riesigen Schritt. Doch ihr müsst eure Ängste überwinden, um euren Traum zu erfüllen.

20170927_032818

Denk dran: Jeder Tag könnte dein letzter sein, also lebe dein Leben jetzt.

 

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. luanafey sagt:

    Schöner Artikel. Das macht ein bisschen Mut. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s